Follow my blog with Bloglovin

Über die Zeit und die unterschiedlichen Zeitrechnungen

Die unterschiedlichen Zeitrechnungen

Die Zeit ist ja bekanntlich relativ! Das hat ja schon unser Freund Albert Einstein festgestellt. Daran möchte ich auch nicht rütteln. Wie aber sieht es denn nun aus mit den Unterschieden der Zeitrechnungen zwischen der Thailändischen und der, der Europäischen aus.

Die Thaindische Zeitrechnung

Buddha Statue in Pattaya

Buddha Statue in Pattaya

Diese beginnt mit dem Jahre 0 genauso wie die Europäische. Jedoch ist hierbei nicht der Geburtstag einer Person als Zeitpunkt genommen worden sondern der Todestag. An diesem Tag verstarb der Siddharta Gautama und damit begann die Zeitrechnung des Buddhismus. Siddharta erreichte mit seinem Tod das Parinirvana (Erlöschen des Buddhas). Der Tag des Parinirvana ist der Tag an dem Buddha durch das Nirvana die Erlösung vom Leid erreichte. Je nach Buddhistischer Glaubensrichtung feiert man diesen Tag am 8. oder 15. Februar eines Jahres. Dabei ist dieser Tag kein Trauertag, sondern im wahrsten Sinne ein Feiertag für die Buddhisten.

Als Kennzeichen dieser Zeitrechnung dient die Abkürzung B.E. (Buddhist Era) Für das Jahr 2018 gibt der Buddhistische Kalender das Jahr 2561 an. Somit ist der Buddhistische Kalender dem Gregorianischen Kalender um 543 Jahre voraus. Um nun ein Zeitraum vor dem Ableben Siddhartas auszudrücken wird die Kennzeichnung B.B.E verwendet welches „befor buddhist era“ angewendet. So ist das Jahr 80 B.B.E als Geburtsjahr des späteren Buddha angegeben. Siddharta starb also mit 80 Jahren.

Die Gregorianische Zeitrechnung

Rathausuhr Prag

Unser heutiger gültiger Kalender wurde vom Papst Gregor dem XIII im Jahre 1582 festgelegt. Von dieser Festlegung an hatte das Jahr 365,2425 Tage. Der Einfachheit aber galten 365,25 Tage. Diese 0,25 Tage länger erklärt auch das Einfügen eines Schaltjahres um alle 4 Jahre die Differenz auszugleichen zur normalen Angabe von 365 Tagen. Diese Vereinheitlichung wurde mit den folgenden Jahren Weltweit übernommen und gilt heute als Wissenschaftliche Grundlage der Zeitrechnung.

Der Jahresbeginn

Um es aber mit der Zeitrechnungen noch etwas komplizierter zu gestalten müssen wir uns jetzt aber mit dem Jahresbeginn beschäftigen. Wie oben beschrieben beginnt das neue Jahr in einigen Buddhistischen Ländern an unterschiedlichen Tagen. Die Chinesen feiern zum Beispiel das Neujahrsfest am ersten Frühlingsneumond (Tee-Fest) oder ist das Neujahrsfest doch an dem 4. Vollmond des Mondjahres (Vesakh) zu feiern oder doch am besten am 1. Januar oder an einem ganz anderen Tag des Jahres das Jahr beginnen?

Das wurde aber ebenfalls mit dem Erlaß durch Papst Gregor XIII geregelt. Das Jahr beginnt am 1. Januar und im Jahr 1956 zur 2500 Jahrweiser Buddhas Jayant Year hatte man beschlossen die Buddhistische Zeitrechnung auch am 1. Januar weltweit zu beginnen.

Ein Betrag von ASIEN LIVE Facebook Asien Live

 oder bei YouTube   

 

Alle Fotos und Texte unterliegen dem Copyright FOTO-KERNER Reiner Kerner 2018-2019

Sollten Sie Interesse an Fotos oder anderen Medien für Ihre Unternehmungen und Werbezwecke haben, oder einer Kooperation sich vorstellen können, wenden Sie sich bitte per E-Mail direkt an mich.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.