Follow my blog with Bloglovin

Wat Trai Phum in Phetchabun

Wat Trai Phum und die Geschichte um den verlorenen Buddha

Alles hat seine Geschichte, so hat auch der Buddha aus dem Wat Trai Phum in Phetchabun eine lange Geschichte zu erzählen. Der sehr alte und kleine Tempel liegt an dem Fluß Pa Sak, der eine besondere Rolle in dieser Geschichte spielt. Die Geschichte verdeutlicht den tiefen religiösen Glauben der Thailänder an die Wiedergeburt im Buddhismus. Das Wat Trai Phum stammt aus der Zeit der Stadtgründung von Phetchabun und gehört zu den ältesten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Wo finde ich Wat Trai Phum

Phetchabun ist überschaubar und die touristischen Highlights sind im Zentrum zu Fuß zu erreichen.

 

Soi Phetcharat Saeng San, อำเภอเมืองเพชรบูรณ์ Amphoe Mueang Phetchabun, Chang Wat Phetchabun 67000, Thailand

Öffnungszeiten:  9:00 am bis 5:00 pm

Telefon: +66 83 959 3169

Die Geschichte des Buddhas vom

Wat Trai Phum

Die Buddha-Statue im Tempel soll so alt sein wie die Stadt Phetchabun. Der Buddha trägt den Namen Phra Phuttha Maha Thammaracha. Er ist es auch der im Zusammenhang mit dem Großen Buddha im Pechabura Buddhist Park steht. Der goldene Buddha ist im Lop Buri Stile gefertigt und wird in Phetchabun hoch verehrt. Die Figur ist so alt wie Phetchabun und ist ca. 35 cm breit und 50 cm hoch (geschätzt durch Besichtigung). Das Grundmaterial ist Bronze und entstand zwischen dem 12. und 13. Jahrhundert n. Chr. In dieser Zeit herrschte der durch seine Bauten im heutigen Kambodscha bekannte Jayavarman VII. Spricht man mit den Einheimischen erzählen sie gerne die Geschichte vom Fund des Buddhas.

Der goldene Buddha im Fluss Pa Sak

In vergangener Zeit, vor ca. 400 Jahren, führte der Fluss Pa Sak (Maenam Pasak) vor dem Wat Trai Phum sehr wenig Wasser. Einige Bauern die gerade zum Fluss kamen sahen etwas goldenes blinken und gingen dem nach. Mitten im Fluss fanden sie die aufrechtstehende Buddha Figur. Der Abt des Klosters wurde sofort informiert und ordnete an die Figur in das Wat Trai Phum zu bringen. Da er aufgestellt werden sollte wurde die Statue ausführlich von den Mönchen gereinigt und so wurde der Buddha feierlich präsentiert und verehrt. Doch wie so oft im Leben kam alles anders!  Ganz plötzlich war die Buddha Figur verschwunden. War er gestohlen worden? Man suchte auf Reisfeldern und in Häusern jedoch wurde die Figur nicht gefunden. Als schon niemand mehr an das Wiederfinden von Phra Phutta Maha Thammaracha glaubte entdeckten Fischer die Figur. Sie stand aufrecht an der selben Stelle, mitten im Fluss. Das Zurückkehren an den Standort im Fluss deuteten die Menschen als ein Zeichen, dass die Figur in den Fluss zurückkehren möchte.. Man betete zum Buddha und die Mönche vom Wat Trai Phum versprachen der Figur diese einmal im Jahr besonders zu ehren und diese in dem Fluss zu Baden. Dafür möge sie doch bitte die Geister besänftigen und für gutes Wetter bei dem Reis Anbau sorgen.
Gesamtanblick Wat Trai Phum in Phetchabun

Wat Trai Phum mit den Treppen am Fluss Pa Sak

Wat Trai Phum in heutiger Zeit

Genau gegenüber vom Fluss liegt das Eingangstor zu Wat Trai Phum. Halb rechts fällt sofort das rötliche kleine Gebäude auf. Dieses beinhaltet den verlorenen Buddha.
Eingangstor zum Wat Thai Pham

Eingang zum Wat Thai Phum in Phetchabun

Moderner Prasat im Wat Trai Phum beinhaltet die goldene Buddhafigur in phetchabun

Prasat mit der Buddha Statue

Dahinter befindet sich ein Neubau an dem im Januar 2018 noch gebaut wurde. Wendet man sich nach links erkennt man einen Rest einer Alten Stupa die sicherlich aus der Gründerzeit des Wat stammt und mit kleinen Buddha Statuen geschmückt ist.
Alte im Zerfall befindliche Stupa aus der Gründerzeit des Wat Trai Phum

Alte im Zerfall befindliche Stupa aus der Gründerzeit des Tempels

Der Bot im Wat Thai Phum

Daneben erhebt sich das eigentliche Haupthaus des Tempels, der Bot. Er ist in die Jahre gekommen und nicht sonderlich in einem guten Zustand. Leider war er bei meinen Besuchen jedesmal verschlossen und ich konnte auch keine Information erlangen wann man ihn besichtigen könnte.
Der Bot als wichtigstes Gebäude im Wat Trai Phum

Hauptgebäude im Tempel, der Bot

Bemerkenswert und sehenswert sind die alten Bot Steine die rund um das Haus stehen. Mich überkommt immer ein kleiner Schauer, wenn ich mir vorstelle, das diese Steine vielleicht zu der Zeit von Jayavarman dem VII. aufgestellt wurden und wie zu dieser Zeit es an diesem Platz ausgesehen haben mag.
Bot Steine im Wat Trai Phum in Phetchabun

Die Bot Steine begrenzen die heilige Fläche des heiligsten Gebäudes im Tempel

Eckstein an der Rückseite des Bot im Wat Trai Phum in Phetchabun

Eckstein an der Rückseite

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.