Follow my blog with Bloglovin

Das unbekannte Buddha-Abbild

Die Buddha-Figur eines Vajrasattva

Wie Ihr als treue Leser meines Blogs wisst freue ich mich immer über Zuschriften von Euch. Eine liebe Freundin schickte mir über Facebook ein Bild und schrieb:

„Das soll ein Buddha sein?  Vajras kenne ich aus dem Vedischen und ursprünglich Hinduistischen. Aber Buddha-Darstellungen mit solchen Gegenständen in der Hand haben auch mit Mudras nix zu tun, oder?“

Ich war sofort von der Fragestellung angetan, mußte jedoch krankheitsbedingt die Antwort etwas verschieben. Heute möchte ich jedoch mein Versprechen einlösen, dass ich, wenn möglich, alle Fragestellungen beantworte !

Ja, es ist eine Buddha-Figur eines Vajrasattva.

Vajrasattva Buddha

Vajrasattva Buddha-Abbildung

Die vielen unterschiedlichen Buddha-Abbildungen

Wie kommt es eigentlich zu solch einer Vielfalt von Buddha-Abbildungen, Buddha-Statuen und unterschiedlichen Buddha-Darstellungen?

Das Wort Buddha bedeutet ja aus dem Pali wörtlich übersetzt „der Erwachte“ – oder auch „der Erleuchtete“. Damit stellen wir also zuerst einmal fest, dass es ja auch mehrere Erwachte oder Erleuchtete geben kann. Ein Buddha ist ein Mensch, der  die Erlösung aus dem Kreislauf der wiederkehrenden Existenzen (Samsāra) durch die vollkommene Erleuchtung verwirklicht hat und damit den Zutritt zur vollkommenen Befreiung (Nirvāna) erreicht hat.

Ab jetzt wird es kompliziert und verwirrend!

Ein Buddha – viele Länder – viele Epochen

Es gibt viele Buddha-Abbildungen und Buddha-Statuen aus unterschiedlichsten Ländern und Zeitepochen. Hier eine kurze Auflistung der vorrangigen Länder: Bhutan, Burma / Myanmar, China, Japan, Kambodscha, Korea (Süd), Laos, Nepal, Sri Lanka / Ceylon, Thailand und Tibet. Weitere finden sich im Bereich Mongolei, Taiwan, Vietnam, Indien. Hinzu kommen noch Länder, die früher buddhistisch waren, wie zum Beispiel Afghanistan. Die Buddha-Darstellungen unterscheiden sich alle in Form und Farbigkeit.

Buddha Figur In Vietnam

Buddha Figur In Vietnam

Buddha Lopburi Epoche

Buddha Lopburi Epoche aus Thailand

Die unterschiedlichen Schulen

Alles begann mit dem historischen Buddha (Shākyamuni) im 6. bis 5. Jahrhundert v. Chr.  Seine Grundgedanken finden sich in allen buddhistischen Schulen wieder. Im Laufe der Zeit wurden aber diese unterschiedlich interpretiert und so bildeten sich im 4. Jh. v. Chr. verschiedene Systeme des Buddhismus. Diese werden „Schulen“ genannt.

Die Begriffe „Schule“ (vada), „Fahrzeug“ (yana) oder „Weg“ sollen über den Strom des Leidens führen.

Am bekanntesten sind die drei großen Hauptrichtungen

  • Theravada – Lehre der Älteren
  • Mahayana – Das große Fahrzeug
  • Vajrayana oder Tantrayana – Diamantenes Fahrzeug

 

Die Buddha-Figur des Vajrasattva

Das Bild, das die Fragestellerin mir geschickt hat, zeigt die Buddha-Figur einer Vajrasattva. Die Darstellung zeigt also einen Adi- oder Urbuddha (adi = ursprünglich). Die Bildsprache der Figur deutet mit der Krone auf Tibet hin. Dies ist die höchste Gottheit des Vajrayāna-Buddhismus. Aus ihm, der von Ewigkeit an existiert, entstehen die reine Lehre (dharma) und alle weiteren Buddhas. Er stellt die Manifestation der „Buddha-Idee“ dar und kommt einer monotheistischen (Ein-Gott) Darstellung am nächsten.

Der Buddha Vajrasattva ist das „Diamant-Wesen“ im Vajrayāna-Buddhismus, das Prinzip der Reinheit und der Läuterung. Vajrasattva verkörpert die Fähigkeit geistige Verunreinigungen aller Art zu beseitigen, vor allem die vernachlässigten Pflichten gegenüber dem Lehrer und der eigenen spirituellen Entwicklung.

Die Glocke des Erbarmens

In seiner linken Hand trägt die Buddha-Figur die Glocke des Erbarmens. Das der Glocke zugeordnete Mantra wird von 100 Silben in allen Schulen des tibetischen Buddhismus zur Reinigung des Geistes verwendet.

Der Buddha Vajrasattva mit der Dorje

Der Buddha hält mit der rechten Hand die Dorje zum Herzen hin. Diese Haltung symbolisiert seine unzerstörbare Essenz. Dorje bedeutet in der Übersetzung „Herr der Steine“. Ursprünglich wurde dieses Zeichen als Blitz oder Donnerkeil dem hinduistischen Gott Indra als Waffe zugeordnet und verlieh dem tantrischen Buddhismus seinen Namen – Vajrayāna. Der Dorje ist das Symbol der allem zugrundeliegenden, unveränderlichen und klaren Essenz der Wirklichkeit.

Wer mehr über die Buddha-Darstellungen erfahren möchte, dem kann ich die folgende Links empfehlen:

Die Gestik der Buddha-Darstellungen Teil 1 aus einer Serie von drei Teilen

Der Freitags Quickie – Buddha, Dekofigur oder heilige Figur? Gedanken über den Umgang mit Buddha-Figuren als Urlaubsmitbringsel

 

Wenn Euch meine Beiträge gefallen und ihr keinen Beitrag versäumen wollt meldet Euch doch einfach zum Blog an! Ihr erhaltet dann die neusten Mitteilungen als Hinweis per Mail!

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Alle Fotos und Texte unterliegen dem Copyright FOTO-KERNER Reiner Kerner 2018-2020
Sollten Sie Interesse an Fotos oder anderen Medien für Ihre Unternehmungen und Werbezwecke haben, oder einer Kooperation sich vorstellen können, wenden Sie sich bitte per E-Mail direkt an mich.

 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Print Friendly, PDF & Email

5 Kommentare zu “Das unbekannte Buddha-Abbild

  1. Wilfried Virmond

    Hallo Reiner, ich hoffe und wünsche, daß Du wieder ganz gesund bist!
    ich habe eine Frage, die mir schon lange im Kopf herumgeht:
    Meine Freundin in Thailand spricht immer von „Buddha Lompossoton“. Wobei er sich vielleicht auch anders schreibt, weil Thai ja „L“ und „R“ oft anders aussprechen. Ich habe schon mehrmals Thai deswegen gefragt, aber keiner konnte mit Lompossoton etwas anfangen, was ich doch recht merkwürdig empfand. Vielleicht weißt Du ja etwas Näheres über ihn. Ich würde es so sehr gerne wissen, weil ich oft zu ihm bete.
    Vielen Dank und alles Gute! Und bleib gesund!!
    Viele Grüße Wilfried
    PS Und herzlichen Dank für Deine wirklich handfesten und brauchbaren Hinweise. Ich sauge sie immer so gut es geht in mich auf.

    1. Reiner Kerner Autor des Beitrags

      Hallo Wilfried,

      leider muß ich Dich mit einer Antwort vertrösten da Morgen erst die OP stattfindet! Ich werde Dich und die Frage nicht vergessen und mal nachschauen wie ich die helfen kann! Wird aber 14 Tage dauern!
      LG Reiner

Ich freue mich über Eure Meinungen, Hinweise und sachlichen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.