Follow my blog with Bloglovin

Der weiße Tempel in Chiang Rai

Wat Rong Khun der Weiße Tempel in

Chiang Rai

Thailand ist, wenn man es so sagen möchte, überhäuft mit schönen, alten, historisch wertvollen und skurrilen Gebäuden. Hoch oben im Norden Thailands, in Chiang Rai, sticht ein Gebäude besonders hervor. Der weltweit bekannte Weiße Tempel in Chiang Rai, Wat Rong Khun. Er ist deshalb so besonders, weil er ein sehr junger Tempel ist und er in seiner kurzen Standzeit schon einmal ziemlich zerstört wurde. Heute sieht man keinerlei Schäden mehr uns so bestaunen täglich tausende von Touristen und Einheimische die fantastische Bauwerk.

Wo finde ich den Weißen Tempel

Wie schon erwähnt befindet er sich in Chiang Rai, der kleinere Schwester der sehr bekannten Stadt Chiang Mai. Genau genommen in Pa O Don Chai.

Wat Rong Khun White Temple
Pa O Don Chai
Amphoe Muang Chiang Rai
Chiang Rai 57000, Thailand
Tel.

Der Weiße Tempel in Chiang Rai und seine Geschichte

Wat Rong Khun ist eine absolute Besonderheit. Er ist nicht, wie andere Tempel in Thailand, von Mönchen errichtet worden, sondern von einem Künstler. Ajaran Chalemchai Kositpipat wollte den schönstenTempel zu Ehren Buddhas auf dieser Welt bauen und gleichermaßen die Herrlichkeit des modernen Buddhismus darstellen. Der gleiche Künstler schuf auch den berühmten Golden Clock Tower in Downtown von Chiang Rai. Obwohl ich schon sehr viele Tempel auf dieser Welt gesehen habe, muß ich sagen, er hat es tatsächlich geschafft eines der auffälligsten, imposantesten und schönsten religiösen Anlagen dieses Planeten zu erschaffen.

Wie kam es zum Bau des Weißen Tempel in

Chiang Rai

Der Erbauer, Chalemchai Kositpipat war, Kunststudent an der Silpakorn Universität. Dort studierte er  Europäische- und Nationale Kunst.

Lassen wir uns etwas vom Künstler selbst berichten:

Wir, die Erbauer und Unterstützer, wollten das Menschen aus aller Welt das Bauwerk bewundern, genau so wie sie das Taj Mahal oder Angkor Wat bewundern. Vielleicht wird Wat Rong Khun – der Weiße Tempel in Chiang Rai  in 60 oder 90 Jahren nach meinem Tod fertig gestellt sein.

  • Ich möchte ein Künstler sein, der alles mit dem höchstmöglicher Friedfertigkeit erschafft.
  • Unter dem Einflussnahme von Anderen möchte ich nicht arbeiten.
  • Ich akzeptiere keinerlei Spenden und Unterstützung aus Quellen der Regierung, dem Militär, Politikern oder von Millionären.

Gelder erhalten wir von denen die unsere Kraft in diesem Sinne unterstützen.

Quelle: White Temple Thailand (englisch 03.2016.  Aus einem Interview mit Khun Chalermencha Kositpipat. Ins Deutsche auszugsweise und sinngemäß übersetzt. 

Der Weiße Tempel von Chiang Rai von außen

Schon wenn man den Tempel erreicht ist es beeindruckend. Gegenüber wurden Geschäfte und Restaurants auf Wunsch der Künstlers geschaffen. Damit wollte er erreichen, dass auch die einheimische Bevölkerung an diesem Projekt teilhaben kann. Dort sind auch genügend Parkplätze für Busse, Taxi und TukTuk’s geschaffen worden.

Geschäfte gegenüber vom Weißen Tempel Chiang Rai

Geschäfte gegenüber vom Weißen Tempel Chiang Rai

wir begeben uns aber direkt zum Eingang. Durch die freundliche Unterstützung von TAT Frankfurt sollte ich schon vor den offiziellen Öffnungszeiten die Möglichkeit haben den Tempel ganz ohne Touristen zu fotografieren. Nach zwei vergeblichen Anläufen, beim ersten mal wußte niemand davon, beim zweiten mal war niemand zu erreichen der das OK geben konnte sollte es heute, beim dritten mal klappen. Bei den vergebene Versuchen nutzte ich die Zeit zum Beispiel um den Blauen Tempel in Chiang Rai zu besuchen.

Zuerst begab ich mich auf der Aussenseite auf Motivsuche.

Der Weiße Tempel in Chiang Rai umgeben von Wassergräben

Außenansicht des Weißen Tempels in Chiang Rai

Im Wassergraben stehen schon steinerne Ungeheuer und Dämonen. Sie sind die Vorboten der Hölle.

Skulptur im Wassergraben am Weißen Tempel in Chiang Rai als Monster

Schreckliche Ungeheuer der Sagenwelt zeigen die Grausamkeit der Hölle

Ins morgendliche Sonnenlicht getaucht strahlt der Weiße Tempel in Chiang Rai

Noch ist es ruhig und still im Weißem Tempel von Chiang Rai

Wir begeben uns zum Eingang und sehr zu meiner Freude habe ich eine ganze Stunde den Tempel für mich alleine. Nur die Bediensteten die den Tempel auf den Ansturm der Touristen vorbereiten sind vor Ort und begrüßen mich mit einem freundlichen Lächeln.

Jeden Tag, mehrmals, werden Müll, Blätter aufgesammelt und die Räume geputzt. Drei mal im Jahr gibt es die große Generalreinigung der ganzen Anlage und der Gebäude. Nach der Regenzeit, nach Songkran, den Thailändischen Neujahrsfest und nach der Winterzeit. Damit ist die kalte Jahreszeit in Thailand gemeint die von November bis Anfang März gilt.

Der Weiße Tempel in Chiang Rai und das Erdbeben

Anfang Mai 2014 geschah das unfassbare. Mit einer Amplitude von 6,3 auf der nach oben offene Richterskala zur Messung der Erdbebenstärke, schädigte ein Erdbeben mit dem Epizentrum in der Provinzregion Chiang Rai den Tempel schwer. Der Weiße Tempel in Chiang Rai wurde schwer beschädigt.Es entstanden Beschädigungen am den Gebäuden die befürchten ließen, das der Tempel nie mehr geöffnet werden würde.

Auf der Seite von Thaizeit.de befindet sich noch der damalige Bericht und Bilder der Katastrophe. Auch die Bangkok Post berichtete darüber. Später erschien dort auch der Artikel über eine mögliche endgültige Schließung. Wat Rong Khun closed indefinitely – Bangkok Post vom 6. Mai 2014 (update 18.06.2019 der Link ist leider nicht mehr gültig) Jedoch die Schäden konnten alle behoben werden und so wurde der Weiße Tempel in Chiang Rai am 13. Dezember 2015  mit einer großen Zeremonie nach der Renovierung der Öffentlichkeit wieder übergeben.

Ein Rundgang durch den Weißen Tempel in Chiang Rai

Schon bevor man Wat Rong Khun betritt stehen schon die Kunstwerke bereit.

Auf einer Bank werden Erinnerungsbilder mit einem bizarrem Wesen aus Spiegeln geschossen

Spiegelwesen mit junger Frau am Wat Rong Khun in Chiag Rai Thailand

Spiegelwesen als Fotokulisse schon am Eingang erfreuen den Besucher

Aus dem Rasen tauchen schreckliche Gestalten auf die einen verspeisen wollen oder in den Untergrund, in die Hölle ziehen wollen.

Das Thema Hölle wird in ganz verschiedensten Themenkreisen aufgezeigt. Die Hölle ist ja nicht nur ein religiöser Ort, es besteht ja auch ein ganz realer Zusammenhang zu unserer jetzigen Existenz. Es ist also nicht verwunderlich wenn, so reale Dinge wie der Alkohol und die Rauschmittel auch eine Hölle auf Erden darstellen könne.

Ein vertrockneter Baum als Mahnmal für die Wirkung des Alkohols im Weißen Tempel von Chiang Rai

Der Baum des Todes…

Hier in Thailand ist gerade der Thai- Whiskey von einer bedeutenden Rolle. Für die Menschen die vom weißen, oft selbstgebrannten Alkohol abhängig geworden sind ist es wirklich die Hölle auf Erden und viele von Ihnen sterben an den Auswirkungen.

Eine Flasche auf dem Totenkopf symbolisiert den Zusammenhang zwischen Alkohol und dem Tod

Drastisch zeigt hier der Künstler den Zusammenhang zwischen Hölle und dem Suchtmittel Alkohol

Steinmasken an einem Baum als Sinnbild der vielen Verstorbenen Seelen im Weißen Tempel von Chiang Rai

Masken aus Stein stellen die vielen Verstorbenen in der Hölle dar.

Der Rundgang durch den Weiße Tempel in Chiang Rai

Ich konnte es kaum fassen. Tatsächlich öffnete sich beim dritten Besuch des Weißen Tempel die Eingangssperre und ein freundlicher, gut gekleideter Herr im schwarzen Anzug, begrüßte mich freundlich und ausgesprochen höflich. Es sei eine besondere Ehre mich hier zu empfangen und ich hätte jetzt genügend Zeit (jetzt leider nur noch 30 Minuten!) mich im Tempel umzusehen und zu Fotografieren. Jedoch wäre auch für mich das Fotografieren im Innenraum des Weißen Tempels verboten. Nun, damit konnte ich leben und ich bedankte mich genauso überaus höflich. Manchmal liebe ich einfach die Art der Thailänder mit Versehen oder auch mit Fehlern umzugehen und diese einfach zu überspielen. Eine Ehre mich zu empfangen, das ist schon etwas dicke aufgetragen  😉 .

Nach dem also nun die Begrüßungsformalitäten mit der Übergabe eines Ansteckers, der mich als VIP Person auswies, vollzogen war und das Haus der Kartenkontrolleure ohne Kontrolle durchschritten war, erblickte ich als erstes den Buddha Relics Tower.

 Ganz in Gold gehalten wirkt der Buddha Relics Tower vor dem blauen Himmel im Weißen Tempel beeindruckend.

Imposant und ganz in Gold gehalten wirkt der Buddha Relics Tower beeindruckend.

Mein Weg folgt durch ein noch geschlossenes Schiebetor, das sich aber leicht aufschieben lässt, zum eigentlichen Weißen Tempel. Es war herrlich anzusehen wie er sich im Wasser mit dem Licht der aufgehenden Sonne spiegelte. Hinter mir hörte ich die Reisegruppen lachen und sprechen. Schade das ich diese Geräuschquelle nicht abstellen konnte! Ohne die Geräusche wäre das Erlebnis perfekt und einmalig gewesen.

Der Weiße Tempel in Chiang Rai im Morgenlich spiegelt sich im Wasser

Der Weiße Tempel in Chiang Rai lag im Morgenlicht vor mir.

Jetzt sollte es geschehen. Ich konnte nun das von mir lange geplante Foto erstellen.

Der weiße Tempel in Chiang Rai Wat Rong Khun mit der Hölle im Vordergrund und dem Weißem Tempel im Hintergrund aus der Froschperspektive

Der weiße Tempel in Chiang Rai mit der Hölle im Vordergrund und der Brücke zu Himmel und der Erleuchtung.

Der Fotoapparat erbrachte Hochleistung. Es klickte unaufhörlich da mit jeder Kopfdrehung neue Motive in das Gesichtsfeld wanderten.

Die Darstellung der Hölle

Die Hände der in der Hölle gefangenen Seelen die nach Errettung gieren. Die Totenschädel, immer erneute wundervoll ausgestaltete und fein gearbeitete Skulpturen aus Stein.

Hände aus Stein strecken sich aus der Hölle im Weißen Tempel von Chiang Rai in die Richtung Himmel

Hilfe suchende Hände in der Hölle des Weißen Tempels in Chiang Rai

Der Gang über die Brücke in den Himmel

zwei riesige Torwächter vor der Brücke zum Himmel achten darauf, dass keine Seele ohne Berechtigung in den Himmel gelangen kann. Zu meinem großen Glück hatte ich ja meinen VIP Ausweis und konnte ohne Probleme passieren.

Steinerne Torwächter bewachen den Durchgang zum Himmel

Torwächter vor der Brücke zum Himmel

Detailaufnahme eines Torwächters im Weißen Tempel in Chiang Rai

Furchterregend und doch faszinierend sind die Torwächter. Man erkennt die Qualität der Ausarbeitung

Eingangsbereich des Weißen Tempel in Chiang Rai im Morgenlicht.

Die Eingangstür blieb für den Fotografen verschlossen.

Der Innenraum des Weißen Tempel

Da ich keine Fotos machen durfte möchte ich Euch aber den Innenraum beschreiben. Das Hauptmotiv ist Buddha an der Kante zum Universum, in das Nirvana, gleichzusetzen mit dem Himmel. Damit wollte der Künstler erreichen, dass der Betrachter Friede und Glück empfindet und die Güte Buddhas spürt.

Hier, in diesem friedlichen Raum, finden wir aber auch die Dämonen dieser Welt wieder. Verkörpert werden diese durch die Abbildungen von Mara einem Dämonen, aber auch Georg Bush und Oman Bin Laden sind dort, in der Malerei, verewigt. Auch Michael Jackson hat hier als Sinnbild des Kulturwahsinns seinen Platz gefunden.

Man entdeckt auch Spiderman, das brennende World Trade Center, nach dem Angriff mit den Flugzeugen. Es gibt noch viel mehr zu entdecken. Ihr solltet den Tempel auf jeden Fall einmal besuchen und Euch selbst ein Bild machen.

Der Weiße Tempel – der weitere Rundgang

Mit dem Weißen Tempel in Chiang Rai wurde ein Gegensatz zu den anderen Tempelanlagen in Thailand geschaffen. Das Weiß und die schmalen Spiegel drücken den Glauben, die Weisheit und Welterfahrung durch den Buddhismus aus. Nach dem Tempel steht der Buddhist Tower auf meinem Besuchsplan.

Die Sukhawadee Brücke führt zu Bhuddha Turm

Vom Weißen Tempel gelangt man über die Sukhawadee Brücke zum Buddhis Tower

Die Sukhawadee Brücke mit dem Buddhis tower spiegeln sich im Wasser

Die Brücke mit dem Buddha Turm

Hinter jeder Kurve an jeder Ecke entdecke ich neu einmalige Kunstwerke.

Große und mächtige Tempelglocke mit Goldenem Torbogen

Große und mächtige Tempelglocke

Bevor ich aber meinen Rundgang fortsetze überkommt mich ein Menschliches Gefühl. Ich muß diesen einen Ort aufsuchen wo man nur ganz alleine hingeht. Aber selbst dort wurde ich von der Kunst überrascht. Ich spreche von den Toiletten im Weißen Tempel. Da aber hier es mehr um den Tempel geht könnt ihr hier über die schönste Toilette in Thailand nachlesen.

Das Ganesha Haus

Mit der Hall of Ganesha bleiben wir der Thailändischen Farbe Gold treu. Es entstehen ja hier im Weißen Tempel immer neue Gebäude und für mich steht fest, ich komme wieder und bringe mehr Zeit mit. Die Durchsage beendet meine schöne ruhige zeit im Tempel. Die Öffnungszeiten werden ganz genau eingehalten und die Touristen strömen auf das Gelände.

Die goldene Hall of Ganesha befindet sich noch im Bau, schon jetzt erkennt man die Schönheit dieses Bauwerks gegen den blauen Himmel

Die Hall of Ganesha befindet sich noch im Bau, schon jetzt erkennt man die Schönheit dieses Bauwerks.

Der weiße Tempel in Chiang Rai und Tham Bun

Der weiße Tempel in Chiang Rai macht es einen einfach den Bau und den Tempel zu unterstützen. An einem kleinen Verkaufsstand kann der Besucher Metallplättchen erwerben. Kosten 30 Baht also umgerechnet ca. 80 Cent.

weißer kleiner Verkaufsstand der mit den Einnahmen zum Erhalt und Ausbau des Tempels beiträgt mit kaufwilligen Touristen

Verkaufsstand der mit den Einnahmen zum Erhalt und Ausbau des Tempels beiträgt.

Mit einem Filzschreiber wird der Name auf das Metallplättchen geschrieben und des wird an einem Gestell aufgehängt.Gleich einem Windspiel ertönt das klingende Geläut der tausenden Plättchen.

Meine Thailändische Frau mit dem klingenden Metallplättchen und dem Namen darauf

Meine Thailändische Begleitung mit dem klingenden Metallplättchen

Thailänderin hängt eine Plakette an dem kunstvoll gestaltetem Turm im Weißen Tempel von Chiang Rai auf

Auch das Aufhängen an dem kunstvoll gestaltetem Turm ist eine Handlung die mit einem kurzem Gebet beginnt und auch endet.

Doch der Weiße Tempel in Chiang Rai bietet noch mehr Möglichkeiten Tham Bun, in der Übersetzung, Gutes zu Tun! In einem schönen Pavillon befindet sich eine in Gold gefasste große Öffnung. Menschen Beten und werfen kleine Münzen in den Brunnen. Auch diese Handlung ist ein teil der Thailändischen Denkweise und hilft so auch dem Tempel und den Menschen die daran beteiligt sind.

Ein goldener Wunschbrunnen im Weißen Tempel von Chiang Rai

Großer Andrang beim Geld werfen in den Wunschbrunnen

Menschen werfen Münzen in den goldenen Wunschbrunnen

Ein Gebet und ein Wunsch, danach wird die Münze geworfen manchmal sind es auch mehrere. denn viel hilft bekanntlich viel!

Einblick in den Wunschbrunnen im Weißen Tempel von Chiang Rai

Ob dieser Brunnen sich jemals füllt?

Meine Zeit nähert sich dem Ende. Der Weiße Tempel in Chiang Rai hat sich von seiner besten Seite gezeigt.

Menschenmenge vor dem Eingang zum Weißen Tempel von Chiang Rai

Ein ununterbrochener Strom der Touristen drängen sich zum Himmel

Menschen vor der Hölle im Weißen Tempel von Chiang Rai

Mit diesem Bild verabschiede ich mich für heute. Ich hatte ein großes Glück diesen Tempel ohne Menschen zu erleben!

Das Resumé über diesen Besuch

Ein wahres Kunstwerk das davon zeugt was alles möglich ist wenn Menschen etwas aufbauen wollen. Der Weiße Tempel in Chiang Rai erinnert mich an den Ausspruch des französischen Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry.

Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen und erkläre ihnen nicht wie man es baut, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“

Sicherlich ist der Tempel für die Region eine gut gehende Einnahmequelle jedoch ernährt er viele Familien und zeugt von der Größe des Buddhismus und der grenzenlosen Kreativität des Menschlichen Geistes“

Ich kann nur jedem Empfehlen dieses Kunstwerk zu besuchen. Für alle Fotografen der Hinweis, ich war Ende Januar dort und der Sonnenaufgang ist herrlich. Die Sonne beleuchtet den Tempel in wundervollen Licht das sich laufend ändert. Dann erlebt man auch die ruhige Magie dieses Ortes.

Weil wir schon weiß haben könnte Euch auch schwarz interessieren: Das Schwarze Haus in Chiang Rai

Habt Ihr schon den Weißen Tempel besucht?

Schreibt doch bitte einen kurzen Kommentar und berichtet davon in diesem Blog.

 

 

 

Alle Fotos und Texte unterliegen dem Copyright FOTO-KERNER Reiner Kerner 2019

Sollten Sie Interesse an Fotos oder anderen Medien für Ihre Unternehmungen und Werbezwecke haben, oder einer Kooperation sich vorstellen können, wenden Sie sich bitte per E-Mail direkt an mich.

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar zu “Der weiße Tempel in Chiang Rai

  1. Pingback: Die ungewöhnlichsten Gründe in Thailand Urlaub zu machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.