Follow my blog with Bloglovin

Freitags-Quickie – Thailand und der Beton

Der Freitags-Quickie –

Thailand und der Beton

Immer, wenn ich in Bangkok lande ist es auch eine Heimkehr in das Land des Betons. Schon bei meinem ersten Besuch war ich fasziniert und erstaunt über die Bauwerke in Thailand. Damit meine ich aber nicht die imposanten Hochhäuser in Bangkok, nicht die Spannbetonbrücken oder die hoch aufragenden Konstruktionen der Skytrain. Thailand und der Beton, das sind für mich, die erstaunlichen Skulpturen, Figuren und Fantasiegebilde die von den thailändischen Künstlern erschaffen werden.

Thailand und der Beton hier ein liegender goldener Buddha mit faltigem Gewand aus Beton

Liegender Buddha ein Kunstwerk aus Beton

Ich habe mir oft die Frage gestellt wie diese monumentalen Buddhas erschaffen werden und natürlich auch diese kunstvollen Figuren, die teilweise, äußerst filigran ausgeführt sind, realistisch und manchmal sogar zerbrechlich wirken. Es gibt drei unterschiedliche Bauarten. Viele der historischen Großen Buddha-Figuren bestehen aus einem Grundgerüst aus Ziegelsteinen. Diese Grundform wird dann mit Beton oder anderen Stuckmaterialien fein ausgearbeitet.

Thailand und der Beton –

moderne Kunst in Perfektion

Ganz ähnlich verhält es sich mit den modernen Figuren. Thailänder sind sehr auf Schönheit und Harmonie bedacht. Das Wesen der Thailänder wirkt für uns oftmals spielerisch und Kindlich. So auch die vielen kleinen Betonfiguren die es zu hauf in Geschäften und Gartenhandlungen zu kaufen gibt. Betonkunst ist eine zukunftssichere Geschäftsbranche in Thailand.

Kleine Betonsoldaten für den Garten aus Thailand

Soldaten finden sich auch als Betonfigur wieder

Bei diesen kleinen Glücksbringern und Aufpassern schmunzeln wir gerne aber was würden wohl Thailänder über unsere Gartenzwerge denken? Diese Figuren werden meistens im Gussverfahren in Silikonformen gegossen und dann bemalt. Mit dem grauen Werkstoff lassen sich aber auch realistische Kunstwerke erstellen die den Marmorfiguren der Antike ebenbürtig sind.

Fein gestalltete Betonfigur in einem Thailändischen Thempel.

Figur aus Beton in deinem Tempel

Diese Figuren für Tempel, hier im Wat Ban Rai dem Elefantentempel, werden durch ein Eisengeflecht im inneren stabilisiert. Aus 5mm starken Eisendraht wird das Skelett der Figur vorgeformt und dann Schichtweise mit Beton ummantelt. Die letzte Schicht wird dann mit Spachtel, Schwamm und kleinen Holzspatel fein ziseliert. Die Lackierung erfolgt dann oft mit grellen Kunststofffarben.

Buddha als Großfiguren in Beton

Wie aber entstehen die großen Buddha Figuren die teilweise sogar erst nach der Fertigstellung an ihren Standplatz im Tempel gebracht werden.

Erstellung einer Buddha Figur im Schichtbau

Buddha Figur entsteht im Schichtbau.

Ohne große Vorlagen und Pläne werden solche Buddha Figuren Schicht für Schicht aufgebaut. Dabei ist es nur der Kunstfertigkeit des Künstlers zu verdanken wie der spätere Buddha auf die Menschen wirken wird. Dabei ist es immer für mich ein Beispiel mit wieviel Ruhe und Gelassenheit die Thailänder ihrer Tätigkeit nachgehen.

So ist Thailand und der Beton untrennbar verbunden und findet sich auch in der religiösen Kultur wieder!

Wenn Euch der Bericht gefallen hat oder Ihr noch Fragen habt hinterlasst doch ein Kommentar auf meinem Blog. Vielen Dank

Affiliate Link – solltet ihr über diesen Link ein Produkt bestellen erhalte ich von Amazon eine kleine Vermittlungsgebühr erstattet. Diese dient dazu die Kosten dieses Blog geringer zu halten. Das Produkt ist für Euch auf keinem Fall teurer als im normalen Shop.

Ich danke für Euer Verständnis!

[amazon_link asins=’3833837721,3837830004,3831716331,3770178777′ template=’ProductGrid‘ store=’fotokerne-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’78478618-8804-11e8-b0c8-5f25cf05d68d‘]

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.