Follow my blog with Bloglovin
Foto- und Reiseblog

Inselwelt um Phang Nga und der James Bond Felsen

Traumhafte Inselwelt um Phang Nga

Es war einer dieser Tage an dem man einfach nur Freude verspürt das man geboren wurde. Vor uns lag das Abenteuer Inselwelt Phang Nga.

Sonnenaufgang in Phang Nga

Sonnenaufgang in Phang Nga

Sonnenaufgang in Phang Nga

Die Temperaturen waren angenehm und im Restaurant Po Ping Nga am Busbahnhof haben wir sehr gut gefrühstückt. Punkt 6:30 Uhr wurden wir abgeholt. 30 Minuten Autofahrt mit diesem herrlichen Sonnenaufgang und Ankunft am Bootsanleger. Kein Tourist weit und breit  😎  genau wie versprochen. Es dauerte keine 5 Minuten und ein Longtail Boot wurde gestartet und zu unserem Anleger gesteuert. Schon ging die gemächliche Fahrt in das faszinierende Reich der Bergkuppen im Meer rund um die Inselwelt Phang Nga los.

Unsere erste Station, nach dem wir einige Zeit durch Mangrovenwälder gefahren waren aus denen ich im Leben nicht mehr raus gefunden hätte, war wir in einem Seitenarm an einen Anleger. Dort erwartete mich eine Tropfsteinhöhle. Sie war schon beachtlich groß und da niemand weiter da war, hatte ich genügend Zeit Fotos zu machen. Der Name der Höhle Payanakarad Höhle. Payanakarad bedeutet etwa „Große Schlange für Buddha“.

Kennt Ihr den Unterschied zwischen Stalagmiten und Stalaktiten?

Wenn das durch das Gestein gesickert ist, Mineralien gelöst hat und nun in einem Hohlraum verdunstet bildet sich aus den Mineralien von oben nach unten Stalaktien. Tropft es nun von oben auf dem Boden, verdunstet, bilden die zurück bleibenden Mineralien Stalagmiten.

Weitere Infos über Tropfsteine und ihre Entstehung

 

Eine weiter schöne Höhle erwartet uns

weiter ging es mit der Bootsfahrt zur nächsten Station, einer weiteren Tropfsteinhöhle. Diese liegt aber im Meer und kann bequem mit dem Boot durchfahren werden. Tham Lod wird sie benannt. An einer kleinen Station kann man Kanus mieten und mit einer Begleitperson in dieses Höhlenlabyrinth eindringen. Da aber gerade eine Gruppe Chinesen vor uns angelandet ist und die Gruppe durch ihre Lautstärke schon von weitem zu erfahren war habe ich auf diese Vergnügen dann verzichtet, man muß im Leben auch mal zurückstecken  😉

 

Diese Weisheit trifft auch auf das nächste Highlight zu!

Der berühmte James Bond Felsen

Den James Bond Felsen oder Khao Ping Khan wie er ja eigentlich richtig heißt. 1974 machte der Kinofilm „der Mann mit dem goldenen Colt“ diese Felsnadel berühmt als der Hauptdarsteller James Bond im Namen seiner Majestät vor dem Felsen agierte. Noch heute ist Roger Moore mit dem Felsen innig verbunden. Der Thailändische Staat verdankt diesem nun mehr als 40 Jahren vergangenem Ereignis eine sprudelnde Einnahmequelle.

Anlegestelle am James Bond Felsen

Anlegestelle am James Bond Felsen

Sehr schön ist der Anlegesteg ausgebaut an dem die Touristenboote in Scharen anlanden. Die Preise sind klar gestaffelt 60 Baht also ca. 1,40 € für Thailänder für Ausländer werden dann gleich 300 Baht ungefähr 7,90 € je nach Wechselkurs aufgerufen. Ich finde ein stolzer Preis für ein 40 jahre altes Zufallsprodukt das schon mehr als 1 Million mal fotografiert worden ist. Mein Bootsführer hielt immer einen schönen Sicherheitsabstand zum eigentlichen Felsen so das man keine Möglichkeit fand zum Auslöser zu kommen. Als meine Thailändische Begleitung zur Toilette musste sagte ich unserem Kapitän er möge doch dort Anlegen. Sie könnte ja die 60 Baht bezahlen und ich würde im Boot warten, ohne zu fotografieren oder auszusteigen. Das dürfte er nicht und er hätte Angst Repressalien an Hand seiner Bootsnummer zu erfahren.

Ich bat Ihn dann schnellstens eine Toilette anzufahren.

Dort geht dann auch die Bootstour mit Teil 2 weiter…

Ich freue mich über Eure Meinungen, Hinweise und sachlichen Kommentar!