Foto- und Reiseblog von Foto Kerner

Der Freitags-Quickie – warum ist Kleidung in Thailand so wichtig

Die Bekleidung in Thailand und deren Wirkung

Die Bekleidung in Thailand ist von größter Bedeutung. Um so mehr erschrecken mich immer wieder die Anblicke, von gerade jungen Menschen in kurzen Hosen, freiem Oberkörper und die Hose gibt rückwärtigen Einblick auf die teure graue Adidas Unterhose, natürlich die billig Variante aus Thailand, und die Arschfalte. Sorry für die Ausdrucksweise aber bei so einem Anblick vergeht einem die gute Erziehung. Nicht das Ihr denkt, der Reiner soll sich nicht so haben, ist halt die neue Strandmode. Ja, aber bitte doch nicht im public bus in Bangkok am Nachmittag.

Jetzt werden viele gleich los poltern, na ja, diese Jugend von heute. Die Alten sind aber auch nicht besser, oder wie sieht es mit den Herren im weißen feinripp Unterhemd im Restaurant mit den berühmten weißen Socken, blau weißen Sandalen und mindestens 120 Kg Körpergewicht aus, die gemütlich ihre Schweinshaxe mit Importbier vertilgen.

Bitte meine Damen, Sie können jetzt gerade die begonnene Lästeraktion einstellen. Auch ihr Geschlecht hält es manchmal nicht für notwendig, mal den Spiegel realistisch zu betrachten! Gewiss haben ältere Menschen auch ein Recht sich zu entfalten aber bitte nicht mit 80 Jahren und einer Haut die eher dem Gand Canyon erinnert und dann ein Bikini der eher den verbundenen Schnürsenkeln meiner Schuhe entspricht. Auch bei jungen Frauen muß es nicht sein mit solch kurzer Bekleidung in ein Restaurant zum Essen zu gehen.

Zwei junge Damen mit sehr knappen Bikini

Am Strand OK aber im Restaurant unangemessen! Auch eine ganz spezielle Gruppe der Reisenden möchte ich ansprechen: Die Rucksacktouristen oder Backpacker wie es Neudeutsch heißt. Lässig und bequem kann es ja sein aber passt diese Bekleidung in Thailand zum Beispiel auch bei dem Besuch eines Tempels? Es sollte die lange Hose und ein Hemd Pflicht sein sowie für die Damen die Schulter und die Beine bedeckt.  Eigentlich nicht erwähnenswert aber doch nicht immer erkennbar, sauber sollten die getragenen Sachen schon sein 😉

Ich weiß, es ist etwas drastisch übertrieben, jedoch erlebe ich solche Bekleidungsorgien immer und immer wieder auf meinen Asienreisen.

Die Bekleidung in Thailand – jetzt aber richtig

Das thailändische Kleider-Einmaleins! Die Thailänder legen sehr großen Wert auf gute Kleidung. Selbst arme Menschen sind zu gegebenen Anlässen in ihrem Rahmen gut gekleidet. Zur richtigen Bekleidung in Thailand gehört die klassische schwarze Stoffhose und ein gut gebügeltes weißes Hemd in den Koffer. Es sei denn, man möchte nur in dem bekannten Seebad die nächtlichen Bars ab klappern, was natürlich jeder so halten kann wie er möchte. Ist eine Einladung zu einer öffentlichen Veranstaltung oder zu einem privaten Empfang zu erwarten, sollte gerade in den nördlichen Bergregionen auch ein Jackett dazu gehören da die Abende auch recht kühl werden können. Auffällig ist wieviele Thailänderinnen die wunderschönen Trachten zu vielen Gelegenheiten tragen. Dazu ein perfekt geschminktes Gesicht und eine hoch gesteckte Frisur verwandeln die Frauen in bezaubernde Wesen. So werden selbst kleine Feste wie zum Beispiel die Einschulung oder der Schulabschluss begangen.

Zwei Thaikinder mit thailändischer Tracht

Schon die kleinsten genießen es die besondere Bekleidung zu tragen

Auch am Strand sollte man die Augen der Thailänder nicht überstrapazieren. Nach dem Schwimmen oder Sonnenbaden sollte man etwas passendes überziehen. Dabei sind die Thais gerade in den Touristenhochburgen nicht ganz so penibel und verzeihen dem Farang einiges. Jedoch ist oben ohne verpönt und verboten, nur an bestimmten Stränden ist es erlaubt.

Warum ist die Bekleidung in Thailand so wichtig?

Die Thailänder lieben alles Schöne, so soll auch das Äußere der Schönheit dienen. Etikette ist in Thailand kein Luxus sondern, eine Frage des Charakters. Wer sich in den Augen der Thailänder nicht richtig kleidet kann auch nicht ein guter Mensch sein und er erbringt auch seinem Gegenüber nicht die Notwendige Achtsamkeit.

Thailändischer Mann mit schöner Kleidung

Kleider machen Leute. Schlechte Kleidung zeugt vom schlechten Charakter!

Bei den Farangs stehen die Thais oft vor einem unerklärlichen Rätsel, sie sollten sich doch als reiche Ausländer wenigstens gute Kleidung sich leisten können! So sollte man sich nicht wundern wenn der Begriff Farang khi nok fällt. Ausländer wie Vogelkot.

Selbst die größte Hitze wird nicht als Entschuldigung anerkannt. Solltet ihr also beabsichtigen euch in Thailand richtig zu verhalten, denkt an den Schönheitssinn der Thais. Ein gutes Deo, eine gepflegte Kleidung öffnet die Herzen der Thais und öffnet oftmals im Zusammenhang mit ruhiger und freundlich gelassener Stimme, Türen die oftmals als verschlossen scheinen!

Euer Reiner

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr über Cookies erfahren