Foto- und Reiseblog von Foto Kerner

Khao Luang – die Höhle des Lichtes

Khao Luang die Höhle des Lichtes

Die Khao Luang Höhle in der Provinz Phetchaburi ist ein ganz bemerkenswerter Ort der auf vielen Bilder von Thailand zu sehen ist, jedoch vielen Touristen und Gästen trotzdem unbekannt ist. In den Deckendurchbrüchen des prähistorischen Höhlensystems fallen je nach Tageszeit und Wetterlage die Sonnenstrahlen hinein und erzeugen ein magisches Lichterspiel.

Einblick in die Khao Luang Höhle in Phetchaburi

Khao Luang Höhle Phetchaburi

BESUCHSWERT:  **** von ****** Kerner-Sternen Die Kerner-Sterne sind die Einheit, die über die Attraktivität einer Attraktion Auskunft geben soll. Sie basieren auf einer subjektiven, persönlichenEinschätzung durch mich.

Wo befindet sich die Khao Luang Höhle

Von Bangkok aus geht es ca. 160 Km Südlich in die Provinz Phetchaburi. Die Region Phetchaburi ist auch für die Bewohner von Bangkok ein beliebtes Ausflugsziel. Hier gibt es viele kulturelle Sehenswürdigkeiten, wundervolle Natur und nur wenige Kilometer von Phetchaburi Stadt entfernt die Sandstrände an der Küste.  Wir haben ein Taxi von unseren Standort ca. 40 Km entfernt aus Cha Am genommen.




Öffnungszeiten:

Von Montag bis Sonntag 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Es wird kein Eintritt verlangt! Es bieten sich jedoch thailändische Höhlenführer, für den Besuch der Khao Luang Höhle, an. Meine Freundin wollte unbedingt einen mitnehmen. Da ich der Meinung war sie müssen ihn dann bezahlen, kann ich leider keine Auskunft über den Preis geben da die liebste etwas verstimmt war. 😉

Unser Besuch der Khao Luang Höhle

Die Khao Luang Höhle befindet sich in dem ca. 90 Meter hohen Khao Luang Hügen, von einem Berg kann man ja hier kaum reden. Schon der Beginn unseres Besuches ist etwas besonderes. Kaum ist unser Taxi zum stehen gekommen, werden wir von ein Horde Affen begrüßt.

Affe der andere Affen lautstark herbeiruft

Affe begrüßt lautstark unsere Ankunft und ruft die Anderen herbei

Die Besitzerin eines kleinen Shops kommt herbei und bringt ein großes Krokodil aus Kunststoff mit und stellt es auf die Motorhaube. Dieses Krokodil soll das Auto vor den neugierigen Affen beschützen und Beschädigungen vermeiden. Na ja, wer die intelligenten Affen kennt, sollte schon sich denken können, dass diese das Spiel natürlich schon längst durchschaut haben. Es gibt auch Bereiche des Parkplatzes auf dem Parkwächter für einige Baht die Affen vom Auto fern halten.

Achtung bei den Affen!

Es ist schon wunderbar wie die Affen einen begrüßen und um einen herum tollen. Aber aufgepaßt! Da die Tiere hier immer von den Besuchern gefüttert werden sind sie nicht scheu, ehr aufdringlich. Ganz besonderes Augenmerk sollte man auf die Dinge wie Kameras, Brillen, Taschen, Schmuck (Ketten) und den mitgeführten Proviant haben. Affen sind schlaue, schnelle und manchmal auch unberechenbare Langfinger.

Affenhorde bedient sich an dem angebotenen Mais

Fütterung der Affen mit gekauften Maiskolben. Immer ein Erlebnis

Affe begutachtet einen Maiskolben als Nahrung

Na, mein Teil hätte auch größer ausfallen können!

Der Abstieg in das Höhlensystem von

Khao Luang

Wir verlassen den Parkplatz zusammen mit dem Thailändischen Führer und beginnen den Abstiegt über eine massive, steile Steintreppe.

Steile Treppe die in die Höhle Khao Luang in Phetchaburi führt

Abstieg in das Höhlensystem von Khao Luang in Phetchburi

Schon hier begegnet man sehr schönen Steinformationen. Man sollte auf jeden Fall bei dieser Höhle Zeit einplanen. Das Höhlensystem besteht aus drei miteinander verbundenen Höhlen. Durch den Einsturz der Decke dringen die Lichtstrahlen in die Höhle und tauchen sie in wundervolles wechselndes Licht. Jedoch ist es auch etwas Wetter abhängig. Bei unserem Besuch war der Himmel bedeckt und trüb.  Es gibt viel zu sehen und zu entdecken. Oftmals erkennt man die schönen Dinge erst beim zweiten Blick. Moose, Algen, Farne haben sich an den Kalksteinwänden angesiedelt und gedeihen in diesem besonderen Mikrokosmos. Die Luft ist feucht und etwas moderig.

Eingestürzte Höhlendecke in der Höhle Khao Luang in Phetchaburi

Die eingestürzten Decken der Höhlen lassen durch den Lichteinfall der Natur Raum sich zu entfalten

Die Thailändischen Könige in der Höhle

Thailändische Könige nutzen in der vergangenen Zeit diesen Platz, in den Höhlen, als Ort der Meditation. Seine Majestät König Mongkut (Rama IV. 1851 bis 1868 König von Siam) verweilte des öfteren hier in den Höhlen. Seine Königliche Hoheit König Chulalongkorn (Rama V. 1868 – 1910) ließ in der Höhle eine 3 Meter hohe Buddha Statue zu Ehren Rama des III. (Phra Nang Klao 1824 bis 1851) und Rama IV. errichten.

Großer sitzender Buddha iin der Khao Luang Höhle in Phetchaburi

Der große Buddha gestiftet vom König Rama V.

In der ersten und größten Höhle befindet sich die oben genannte große Buddha Statue die von Rama V. errichtet wurde. Die Höhlen sind ein heiliger Ort für Buddhisten und so ist beim Besuch auf angemessene Bekleidung und auf das Benehmen zu achten.

Auch die weiteren Höhlen bieten immer wieder wundervolle Blicke und eine Menge Motive für Fotografen.

Reihe von Buddha Statuen in der Khao Luang Höhle in Phetchaburi

Motive, wie hier die Reihe der Buddha Figuren finden sich überall in den 3 Höhlen

Goldener Buddha neben Stalakmiten und Stalagtiten in der Khao Luang Höhle in Phetchaburi Thailand

Imposant wirkt die Buddha Figur neben den Stalaktiten und Stalagmiten

Wie war das noch mal mit den Stalaktiten und Stalagmiten. Die Stalaktiten entstehen wenn kalkhaltiges Wasser von der Decke herunter läuft und verdunstet. Dabei bleibt der gelöste Kalk zurück und der Stalaktit wächst von oben nach unten.

Der Stalagmit entsteht wenn der Wassertropfen nach unten fällt und sich dort in Jahrhunderten eine Erhöhung nach oben empor wächst.

In den Höhlen sind auch bedeutende Mönche und Eremiten begraben. So befindet sich hier auch der Platz an dem der Erfinder der thailändischen Massagepraktik, der Akkupunktur begründet haben soll. Der Yogi Ruesin.

Buddha Figur in einer Wandvertiefung

Buddha Figur in einer Wandvertiefung

Der liegende Buddha in der Khao Luang Höhle

Der liegende Buddha mit großen Stalagtiten in der Khao Luang Höhle in Phetchaburi Thailand

Der liegende Buddha mit großen Stalagtiten

 

Der große Buddha im gelben Tuch gewickelt

Der große Buddha im gelben Tuch gewickelt

Unter den hunderten von Buddha Statuen ist der liegende Buddha mit ca. 15 Meter der Größte. Dort befindet sich auch der Fußabdruck Buddhas. Dieser Fußabdruck symbolisiert die Anwesenheit Buddhas an diesem Ort.

Resume des Besuches

Es war ein Erlebnis der besonderen Art. Man sollte Zeit mitbringen und gutes Schuhwert. Manche stellen sind rutschig. Es lohnt sich auf jeden Fall diesen magischen Ort zu besuchen.

Auch einen Besuch in Süd Thailand wert, der Tiger Cave Tempel

Alle Fotos und Texte unterliegen dem Copyright FOTO-KERNER Reiner Kerner 2018
Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar zu “Khao Luang – die Höhle des Lichtes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mehr über Cookies erfahren