Der Freitags-Quickie – Wie plane ich meine Reisen

Der Freitags-Quickie – Wie plane ich meine Reisen

Reiseplanung und Reisevorbereitungen für Anfänger und Fortgeschrittene? Gerade im Zeitalter des Internets sollte man glauben einfacher geht es nicht! Das ist scheinbar nicht so, die Fragen in den sozialen Medien haben mich eines Besseren belehrt! Reiseplanung scheint für viele etwas sehr kompliziertes zu sein. Seinen eigenen Urlaub oder sogar einen längeren Aufenthalt zu bewältigen ist für viele ein scheinbar unlösbares Problem. Dabei gehört die Vorbereitung und das Informieren zu den schönsten Momenten der Reise. Hier einige Tipps aus 40 Jahren weltweiten Reisen:

 

Reiner Kerner mit Buch am Computer bei Reisevorbereitungen
Reiner bei den Vorbereitungen zu nächsten Reise

Wohin soll es den gehen?

Um den Ort meiner Reise zu wählen nutze ich drei Fragen

  • Die Zeit meiner Reise und welches Wetter erwartet mich
  • Für mich interessante Punkte
  • Der Preis der Reise

Zu Reisezeit und Wetter

Beide Themen sind oftmals fremdbestimmt und sollten in die Reiseplanung einfließen. Wenn ich einen festen Termin habe wähle ich die Region aus in der das Wetter passt. Dafür informiere ich mich selber im Internet und den verschiedenen Landesbeschreibungen der Touristik Ämter. Fragestellungen auf sozial media Seiten bringen meistens nichts außer nicht ernst zu nehmende Antworten. Jedoch kann man in guten Blogs oder in vernünftigen Gruppen sich doch schon Anregungen und Informationen suchen.

Zwei Thailänderinnen im Schnee
Auch im sonst so heißen Thailand gibt es kalte Stellen

Mal ehrlich, sind denn heute viele Menschen nicht mehr der Lage im Internet zu suchen! Hunderte von Wetterseiten gibt es auf denen man die durchschnittliche Temperatur oder die zu erwartende Regenmenge finden kann. Auch im jeden besseren Reiseführer findet man diese Angaben!

Zu den interessante Punkten

Sicherlich sind wir alle sehr unterschiedlich und was für den Einen hoch interessant ist ist für den Anderen nur altes Gelumpe. Was für den Faulenzer interessant ist, zum Beispiel die Qualität der Strände oder dem Aktivurlauben, das Sportangebot interessiert den Bildungsreisenden wenig. Auch hier gilt, jeder hat seine Prioritäten. Auch hier helfen die freundlichen Touristenbüros der gewählten Länder freundlich weiter und beantworten auch gerne etwas speziellere Fragen.

Gerda hier ist es auch wichtig sich über Verbote, Einschränkungen und Hindernisse vorher zu informieren um nicht auf einmal festzustellen, dass das gewünschte Besuchsobjekt gerade renoviert wird! Alles schon selber passiert!

Hilfreich ist auch hier Wikipedia um vielleicht schon vorab Telefonnummern heraus zu finden und bestimmte Bedingungen zu klären.

Der Preis einer Reise

Ja, da gehen die Meinungen auch auseinander! Viele wählen die Rucksackreise weil es preiswert ist und diese Menschen glauben so das Land am besten zu erkunden. Andere, zu denen ich gehöre, sind eher geneigt den Preis etwas hinten an zu stellen um das gewünschte Ziel zu erreichen oder eine ganz besondere Attraktion mit zu erleben. Dabei unterteile ich auch die Kosten der Unterkunft und der Fortbewegung.

Die Qual der Hotelwahl

Für mich wiederum ganz einfach. Das erste Hotelzimmer wird vorab gebucht und dabei helfen www.booking.com ( siehe rechte Menuleiste) oder andere Buchungsseiten weiter. Danach suche ich mir meistens meine Hotels selber vor Ort. Bitte nicht zaghaft sein und bevor man, oder auch Frau ein Zimmer nimmt an der Rezeption fragen ob man zuvor das Zimmer ansehen kann. Ich habe es noch nie erlebt, dass dieser Wunsch abgelehnt wurde.

Eingangsschild Waldorf Astoria in Bangkok
Es muß ja nicht gleich immer das Waldorf Astoria sein

Die Wahl der Fortbewegung

Je nach Land, Entfernung und Preislage wähle ich das Taxi, den Bus oder auch das Flugzeug. Dabei spielt es für mich wieder die Hauptrolle so effektiv wie möglich zu reisen. Bedeutet für die Reiseplanung: Nur Flüge wenn die Strecke sich  wegen der Entfernung, der Verkehrsbeschaffenheit zum Beispiel schlechte Strassen oder gefährliche Gegebenheiten, so in Ägypten die Straßenräuber andere Verkehrsmittel sich nicht anbieten. Ich bin oft und sehr gerne mit den Überlandbussen gefahren gefahren wobei auch hier Nachtbusse eine Möglichkeit bieten! Hier gibt es aber auch in den Buchungsklassen große unterschiede. Ich nehme meistens VIP Busse!

Auch die Eisenbahn bietet eine preisgünstige und komfortable Reisemöglichkeit lange Strecken gerade auch Nachts zu überbrücken.

Auch die Eisenbahn bietet hervorragende Fortbewegungsmöglichkeiten

Mietwagen oder Motorrad nur wenn ich ein sicherer Fahrer bin und mir wirklich die Fahrweise zutraue. Unbedingt das Fahrzeug vorher kontrollieren und Beweisfotos von vorhandenen Schäden machen.

Das schönste ist die Vorbereitung!

Ich genieße es bei der Reiseplanung in Büchern zu stöbern, meine gesammelten Informationen zu sortieren und in einem kleinen Buch mir Stichworte zu notieren und natürlich von der Reise zu Träumen bis es wieder einmal los geht!

Überraschungen auf der Reise inbegriffen!

Alle Fotos und Texte unterliegen dem Copyright FOTO-KERNER Reiner Kerner 2018 Affiliate Link – solltet ihr über diesen Link ein Produkt bestellen erhalte ich von Amazon eine kleine Vermittlungsgebühr erstattet. Diese dient dazu die Kosten dieses Blog geringer zu halten. Das Produkt ist für Euch auf keinem Fall teurer als im normalen Shop. Ich danke für Euer Verständnis

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Mehr über Cookies erfahren