Follow my blog with Bloglovin

Wat Sri Chum – Lampang

Wat Sri Chum in Lampang

Erbaut wurde dieser Tempel von den burmesischen Holzfällern, die nach Lampang kamen. Wat Sri Chum ist aus dem gleichen Grund gebaut worden wie auch Wat Si Rong Mueang , damit wollten die Holzfäller um Vergebung gegenüber dem Wald bitten für den Holzeinschlag von Teak-Bäumen. Der Tempel ist der größte unter den 31 burmesischen Tempeln in Thailand. 1981 wurde Wat Sri Chum vom Thai Fine Arts Department, dem thailändischen Kunst- und Kulturministerium, in die Liste der thailändischen Kulturgüter aufgenommen. Leicht ist dieser Tempel mit dem Wat Si Chum in Sukhothai zu verwechseln, jedoch stammt er aus einer ganz anderen Zeit und ist auch in einem ganz anderen Baustil errichtet.

Wat Sri Chum in Lampang

Wat Sri Chum in Lampang

Wo liegt Wat Sri Chum

 

Die Geschichte von Wat Sri Chum

In der Zeit, in der Thailand von seiner Majestät Chulalongkorn Rama V. regiert wurde, wurde der Tempel Wat Sri Chum von dem Burmesen Jong Taka U Yo, dem Schwiegersohn U Mong Yee’s und der Stiefmutter Pom Boriboon in Auftrag gegeben. Wie auch der Tempel Wat Si Rong Mueang ist Wat Sri Chum ein Beispiel des burmesischen Kunst- und Baustils. 1906 wurden Reliquien hier in den Tempel gebracht. Es sollen Reliquien des historischen Buddha sein und diese wurden im Inneren der „Goldenen Pagode“ eingelagert. Am 16. Januar 1992 kam es in den Morgenstunden  zu einer geschichtlichen Katastrophe. Ein Feuer vernichtete den historischen Viharn und es entstand weiterer Sachschaden. Nur ein einziges Teil der Schnitzarbeiten vom Eingangsbogen blieb erhalten. Nach dem alten Vorbild, von dem es viele Fotos gab, wurde der Tempel aber wieder aufgebaut oder restauriert.

Der Rundgang im Wat Sri Chum

Eingangstor zum Wat Sri Chum Lampang

Eingangstor zum Wat Sri Chum Lampang

Gleich am Eingang empfangen uns zwei Yaks oder Yakshas. Dies sind Torhüter aus der indischen Mythologie, die Gebäude oder Buddha-Abbilder vor bösen Geistern schützen sollen. Sie stehen immer mit dem Rücken zu den Gebäuden. IMMER? Natürlich nicht, wir wären ja nicht in Thailand, wenn es nicht Ausnahmen geben würde. Hier sind es die Yakshas im Wat Phra Kaew, die mit dem Gesicht zum Tempel stehen.

Torwächter oder auch Yaksha vor dem Tempel

Torwächter oder auch Yak oder  Yaksha genannt vor dem Tempel

Der Viharn scheint zweigeteilt. Sein unterer Teil besteht aus verputzten Backsteinen, während der obere Teil aus Teakholz besteht. Wie bei allen burmesischen Tempelanlagen ist auch hier das Dach wundervoll gefertigt. Es besteht aus sieben Stufen, bei denen die Ortgänge, also die Dachabschlüsse, mit sehr schön gefertigten Blechen und Schnitzereien verziert sind.

Der nach dem Brand wieder errichtete Viharn

Der nach dem Brand wieder errichtete Viharn

Die Schnitzereien am Eingang sind feingliedrig und zeigen Blattwerk sowie figürliche Darstellungen.

Geschnitzter Torbogen vom Wat Sri Chum in Lampang

Geschnitzter Torbogen, vom dem beim Brand nur ein Teil erhalten blieb

Wunderschöne Dachkonstruktion von Wat Sri Chum - Lampang

Wunderschöne Dachkonstruktion von Wat Sri Chum

Im Inneren fällt sofort der goldene Buddha ins Auge.

Buddha-Statue im Viharn

Buddha-Statue im Viharn

 

Seine Majestät König Bhumibol Adulyadej

Seine Majestät König Bhumibol Adulyadej – Rama iX. besuchte den Tempel

 

Stuhl für einen hochrangigen Mönch

Stuhl für einen hochrangigen Mönch

 

Rückseite mit Stupas von Verstorbenen

Stupas von Verstorbenen

Hier im Wat Sri Chum soll in einer der Stupas oder im Thailändischen als Chedi bezeichnet sollen Reliquien Buddhas liegen. Beschrieben wurde dies in meiner Übersetzung mit: „einem Stupa mit goldenen Verzierungen“. Nun ja, dies traf auf mehrere zu.  😉

Vergoldete Stupa im Wat Sri Chum in Lampang

Vergoldete Stupa

 

Verziehrung an einem Stupa

Verzierung an einem Stupa

Resume meines Besuches im Tempel

Hier fällt es mir etwas schwer ein objektives Resume zu verfassen. Auf der einen Seite ist dieser Tempel ein geschichtlich sehr interessantes Bauwerk und für den burmesischen Stil in Thailand sehr wichtig, jedoch gibt es in meinen Augen beeindruckendere Tempelanlagen hier in Lampang.

Auch zu empfehlen : Wat Si Rong Mueang ebenfalls in Lampang

Einer der schönsten Tempel hier in Lampang: Wat Phrathat Lampang Luang

 

Wenn Euch meine Beiträge gefallen und ihr keinen Beitrag versäumen wollt meldet Euch doch einfach zum Blog an! Ihr erhaltet dann die neusten Mitteilungen als Hinweis per Mail!

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Alle Fotos und Texte unterliegen dem Copyright FOTO-KERNER Reiner Kerner 2018-2020
Sollten Sie Interesse an Fotos oder anderen Medien für Ihre Unternehmungen und Werbezwecke haben, oder einer Kooperation sich vorstellen können, wenden Sie sich bitte per E-Mail direkt an mich.

 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

 

Print Friendly, PDF & Email

Ich freue mich über Eure Meinungen, Hinweise und sachlichen Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.