Follow my blog with Bloglovin

Glückliche Frau Bild der Woche KW 24/18

Die glückliche Frau aus einem Bergdorf

in Thailand

Ein Gesicht, das mich spontan gefangengenommen hat. Ich sah dieses Lachen und diese strahlenden klaren Augen. Dieses faltige, runzlige Gesicht und trotzdem kein bisschen Verbitterung, Verzweiflung oder Resignation. So ein Lachen wie bei dieser alten Frau hatte ich bei den älteren Mitbürgern, dieser Altersklasse, selten in Deutschland gesehen. Ich zeigte ihr mit einer fragenden Geste ob ich ein Foto machen dürfte. Ihr Lachen wurde noch intensiver und so so klickte die Kamera gleich mehrmals. Die glückliche Frau aus einem Bergdorf im Norden von Thailand freute sich richtig über meine Bemühungen und lachte noch viel mehr als ich vor ihr in die Knie ging um eine andere Bildführung auszuprobieren. Auch die Frauen nebenan lachten, ja als Fotograf muß man sich auch manchmal zum Affen machen 🙂

Nach diesen gelungen Aufnahmen, zeigte die Frau einladend auf die Waren in dem kleinen Shop. Es war für mich sofort klar ihr etwas abzukaufen. Ich fand einen hölzernen Frosch der mit einem Stück holz, das man über seinen Rücken zog, zu quaken begann. Umgerechnet 1,- Euro bezahlte ich und Sie bedankte sich und nahm mit ihren alten, warmen Händen die meinen und strahlte mich an. Es war ein wunderschönes Gefühl…..

Alte Frau aus einem Bergdorf in Nordthailand

Freundlich lachende alte Frau aus einem Bergdorf in Nordthailand

Kameradaten

Kamera: Nikon D7100
Objektiv: Nikon 18 – 105mm f3,5-5,6
Belichtung 1/100 Sek. f5,0 35mm ISO 800
Weitere: Weißabgleich automatisch, Programm Blendenvorwahl A

Was war die Herausforderung beim Bild – Die glückliche Frau aus einem Bergdorf in Thailand

Auf den ersten Blick erscheint es als ein ganz normaler Schnappschuß. Wenn Ihr jedoch auf die linke Seite schaut haben wir eine helle Zone die schnell ausbrennt. Ausbrennt bedeutet das alles nur noch weiß (überbelichtet) ist und keine Bildinformation mehr enthält. Es war Mittagszeit und wie Ihr an der Decke seht unter einem Überdach vom Geschäft, also sehr dunkel. Beides, hell und dunkel bilden den Belichtungsumfang der unter einen Hut, eine Einstellung an der Kamera zu verbinden sind. Da es manchmal sehr schnell gehen muß in der Reisefotografie benutze ich gerne den Blendenvorwahl. Bei Nikon Einstellung A. Mit der Blende 5 kommt noch die Unschärfe im Hintergrund zum tragen aber man hat auch noch genug Tiefenschärfe damit die Frau scharf abgebildet wird. Mit ISO 800 erreichte ich auch eine Aufnahme im dunkeln Dach ohne Blitzlicht durch das Licht das von vorne auf das Gesicht fiel.

Nachbearbeitung der Fotografie

Die Nachbearbeitungsschritte sind bei mir schon etwas automatisiert. Importvorgaben beim Lightroom Import. Scharfe 80 und Bildausrichtung. Danach wurden mit den Reglern Helligkeit, Kontrast, Lichter und Tiefen die Werte eingestellt. Der Weißabgleich stellte ich per Hand nach meinem Empfinden ein.

Was ich heute anders machen würde:

DAs kann man hier schlecht sagen. Ich finde den Bildaufbau ok und solche Aufnahmen erfordern halt Kompromisse. Es muß ja alles schnell gehen und und oftmals hat man nicht die Zeit sich große Gedanken über Einstellung und Komposition zu machen.

Für Fragen, Kritik und natürlich Lob hinterlasst doch bitte einen Kommentar!

Weiter Bilder von FOTO-KERNER

Bild der Woche KW 23/18 Das Krematorium eines Königs

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.