Follow my blog with Bloglovin
Foto- und Reiseblog

Buddha-Park Luang Por Tuad Maharat

Luang Por Tuad Maharat – der buddhistische Park der Extraklasse

Als ich das erste Mal am Buddha-Park Por Tuad Maharat ankam staunte ich nicht schlecht! Eine Einkaufsstrasse an einem Tempel, eine riesige Buddha-Statue mit Enten aus Kunststoff davor und das alles in einer beeindruckenden Größe. Ich möchte Euch den Park und die damit verbundene Geschichte etwas näher bringen und vielleicht besucht Ihr ihn auch einmal.

Statue des Mönches Phra Pu Luang mit Enten im Buddha-Park Luang Por Tuad Maharat

Statue des Mönches Phra Pu Luang mit Enten im Buddha-Park Luang Por Tuad Maharat

Wo finden wir den Luang Por Tuad Maharat Buddha-Park

Er ist verkehrsgünstig am Asien Highway No 2 der Nationalstrassen Nr. 32 gelegen. Unsere Route führt von Bangkok auf den Autobahnen A 31 und dann auf der A 1 in diese Richtung. Dort geht es dann auf der A 32 weiter Richtung Ayutthaya und dann Richtung Singburi. Etwa nach 44 Km auf der A2 liegt dann die Abfahrt zum Maharat Buddhist Park.

Wer war Luang Por Tuad

Dieser hochverehrte Mönch wurde 1582 n. Chr. in Ban Sua Chan, Tambon Chumphon, Amphoe Muang Chatthingphra, Changwat Songkhla geboren. So lang ist tatsächlich diese Adresse 😉 In vielen mündlichen Überlieferungen aus dem historischen Siam wird Luan Por Tuad genannt. Dabei hat er viele Schreibweisen: so zum Beispiel Luang Pu Thuad oder Luang Phu Tuat und weitere. Die Unterscheidung ist teilweise die Bezeichnung im thailändischen „Por“ für Vater oder „Pu“ für Großvater.

Abbildung des ehrwürdigen Mönch Luang Por Tuad

Abbildung des ehrwürdigen Mönchs Luang Por Tuad

Im Alter von 7 Jahren begann seine buddhistische Ausbildung im Wat Deeluang in Songkhla. Im Jahr 1597 n. Chr. ordiniert er im selben Wat zum Novizen. Weitere 5 Jahre später, im Jahr 1602 , wurde er Mönch und erhielt den Mönchsnamen“Rama Thammigo“. Dies geschah im Samnak Phra Maha Thera Thasit in der Province Nakhon Sri Thammarat.

Verstorben sein soll er auf einer Reise nach Malaysia. Das genaue Todesdatum ist unbekannt, wird aber des öfteren mit dem Jahr 1682 n. Chr. angegeben. Damit wäre er also 108 Jahre alt geworden. Sein Leichnam wurde zum Wat Chang Hai zurückgebracht.

Er wird mit vielen Wundern in Verbindung gebracht, durch die er viele Menschenleben gerettet haben soll. Viele dieser Wunder seien auch geschehen an Personen, die nur Amulette mit seinem Bild getragen haben. So ist es auch nicht verwunderlich, dass es im südlichen Thailand einen Pilgerweg gibt.

Die Sage über die Wandlung von Salz- zu Süßwasser

Die Überlieferung berichtet, dass eines Tages Luang Pu Thuat mit einem kleinen Boot auf dem Weg nach Ayutthaya war. Auf dem Weg über das Meer trat ein großer Sturm auf und bedrohte das Boot. Luang Pu Thuat setzte sich und hielt seine Füße in das tobende Wasser. Das Wasser begann an der Eintauchstelle zu glitzern und zu leuchten und das Unwetter beruhigte sich. Da die Seeleute durstig waren tranken sie das Wasser, in das Luang Pu Thuat seine Füße getaucht hatte. Sie waren überrascht, denn aus dem Seewasser war gutes, trinkbares Süßwasser geworden.

Erstaunlich für mich ist, dass in so vielen Religionen eine sehr ähnliche Sage überliefert ist, in der Wasser zu Wein – oder ungenießbare Flüssigkeit zu rettendem Wasser wird.

Hier ein interessanter Link zum Thema: Die Entstehung des Buddhismus

Verehrung und Glauben durch Amulette und Abbildungen

Amulette und Abbildungen von hoch verehrten Mönchen haben einen hohen Stellenwert in Thailand. Amuletten, also tragbaren Gegenständen, werden in allen Epochen magische und heilsame Kräfte zugeschrieben. Bilder von Verstorbenen werden ebenfalls verehrt. All diese Gegenstände sollen dem Besitzer und dem Träger Glück, Gesundheit oder auch Reichtum bringen. Auf der anderen Seite sollen sie vor Unglück, Schaden oder den Einfluß von schlechten Geistern schützen. Diesen Glauben an die Wirksamkeit der Amulette und Glücksbringer findet man in allen Erdteilen, Kulturen und Epochen. Bei uns in Europa als Beispiel die Hasenpfote oder das Küssen von Heiligenabbildern in den Kirchen.

Ich besitze auch eine neuere Abbildung vom ehrwürdigen Mönch Luang Por Tuat in einem Bilderrahmen. Ältere Amulette vom ehrwürdigen Luang Pu Tuad, die heilig sind, erzielen Preise in gigantischen Höhen oder gelten sogar als unbezahlbar. Erstaunlich ist, dass die ersten Amulette erst 1954 hergestellt worden sein sollen. Der Inhalt dieser Amulette sollen Kräuter gewesen sein. Sie werden als Charge 2497 nach dem Jahr der Buddhistischen Zeitrechnung bezeichnet.

Bilderrahmen mit modernem Abbild vom ehrwürdigen Mönch Phra Pu Luang

Bilderrahmen mit modernem Abbild vom ehrwürdigen Mönch Phra Pu Luang

Ein weitere Verehrung des Mönches im Wat Huai Mongkhon

Statue im Wat Huai Mongkhon in Hua Hin - Prachuap Khiri Khan

Statue im Wat Huai Mongkhon in Hua Hin – Prachuap Khiri Khan

Elefantenstatue aus Holz mit dem ehrwürdigen Mönch Luang Pu Thuat in Hua Hin - Prachuap Khiri Khan

Elefantenstatue aus Holz mit dem ehrwürdigen Mönch Luang Pu Thuat

Hier soll der Gläubige neunmal unter dem Elefanten hindurch laufen um das Gewünschte oder den Segen zu erhalten.


WERBEANZEIGE
Diese Werbung führt Sie zu einer Video-on-demand Seite von
Foto – Reiseblog!
Dort können Sie die Reisedokumentation kostenpflichtig ausleihen!
Damit unterstützen Sie auch die weitere Arbeit in meinem Blog!
[adrotate banner=“8″]


Rundgang im buddhistische Park

Luang Por Tuad Maharat

Schlichtes und schmuckloses Eingangstor zum Buddha-Park Luang Por Tua Maharat

Schlichtes und schmuckloses Eingangstor zum Buddha-Park Luang Por Tua Maharat

Eigentlich war ich etwas enttäuscht vom Anblick des Eingangsschildes, besonders wenn man sonst die prunkvollen Torbögen mancher Tempelanlagen kennt. Nach diesem Tor reihte sich ein Verkaufsstand auf beiden Strassenseiten an den anderen. Hier gab es die unterschiedlichsten Artikel im Angebot. Ich fand das Ganze nicht so interessant und drängte zum Weitergehen. Das stieß wiederum auf die Gegenwehr meiner Begleiter, die Thailänder lieben es schließlich hier und da zu schauen und dann doch nichts zu kaufen! 😉

Dann zweigte ein Weg nach links ab und der Zugang zu der riesigen Statue wurde freigegeben.

Eingang zum eigentlichen Tempelbereich

Eingang zum eigentlichen Tempelbereich

Architektonisch war es schon beachtlich was hier vor mir stand. Einstöckige Holzpavillons bildeten den Durchlass zum Haus, welches die Großstatue trägt.

Geldspenden mit Münzen in Schalen werfen

Geldspenden durch Werfen von Münzen in Schalen

Das Gebet an den ehrwürdigen Mönch muß sein!

Das Gebet an den ehrwürdigen Mönch muß sein!

Die riesige Statue des Luang Por Tuat Maharat

Die riesige Statue des Luang Por Tuat Maharat

gütige Gesichtszüge des ehrwürdigen Mönches Luang Por Tuad

Gütige Gesichtszüge des ehrwürdigen Mönches Luang Por Tuad

Resume des Besuches im Buddha-Park Luang Pu Thuat Maharat

Es ist schon beeindruckend diese große Buddha-Statue zu betrachten, jedoch erschließt sich dem Nicht-Buddhisten oder dem Ausländer nur schwer die Verehrung dieses Ortes. Wenn man auf der Route unterwegs ist und Zeit hat sollte man einen Abstecher ruhig mitnehmen. Also nach meiner Einschätzung ein:

BESUCHSWERT: *** von ****** Kerner-Sternen. Die Kerner-Sterne sind die Einheit, die über die Attraktivität einer Attraktion Auskunft geben soll. Sie basieren auf einer subjektiven, persönlichen Einschätzung durch mich.

Auch eine interessante Geschichte: Der Tod eines ehrwürdigen Mönches

Wenn Euch meine Beiträge gefallen und ihr keinen Beitrag versäumen wollt, meldet Euch doch einfach zum Blog an! Ihr erhaltet dann die neusten Mitteilungen als Hinweis per Mail!

Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.

Alle Fotos und Texte unterliegen dem Copyright FOTO-KERNER Reiner Kerner 2018-2020
Sollten Sie Interesse an Fotos oder anderen Medien für Ihre Unternehmungen und Werbezwecke haben, oder einer Kooperation sich vorstellen können, wenden Sie sich bitte per E-Mail direkt an mich.

 

Blogverzeichnis - Bloggerei.de

 

Ich freue mich über Eure Meinungen, Hinweise und sachlichen Kommentar!